deutscher Arzt auf Teneriffa, Deutsche Facharztpraxis für Allgemeinmedizin auf Teneriffa, Dr. Kranich, deutscher Arzt, Praxis im Süden von Teneriffa, klassische Medizin und verschiedene naturheilkundliche Behandlungsformen
deutscher Arzt auf Teneriffa, Deutsche Facharztpraxis für Allgemeinmedizin auf Teneriffa, Dr. Kranich, deutscher Arzt, Praxis im Süden von Teneriffa, port, klassische Medizin und verschieden

Aderlaß nach Hildegard von Bingen

Er beseitigt schädliche, verderbliche und krankmachende Stoffe im Blut.

Er verhindert die Entstehung von Krankheiten, die Verkalkung der Gefäße, die Bildung schlechter Blutwerte.

Er vermindert zu hohen Blutdruck, Emboliegefahr und Risikofaktoren für Herzinfarkt.

Er regt die Blutbildung, das Immunsystem und den Kreislauf an.

Er erhöht die Lebenserwartung, Vitalität und Leistungsfähigkeit, die Gesamtdurchblutung.

Er vermehrt die Bluterneuerung und das Gesundheitspotential.

Er wird als Zusatztherapie bei Herzbeschwerden, Depression, Leber- und Milzleiden, bei Atembeschwerden, Sehschwäche und Durchblutungs-störungen eingesetzt.

Allgemeine Informationen zum Aderlaß nach Hildegard von Bingen

Zitat:

„Sind bei einem Menschen die Gefäße mit Blut gefüllt, so müssen sie von dem schädlichen Schleim und dem von der Verdauung gelieferten Saft mittels eines Einschnittes gereinigt werden“

Herzinfarkt und Schlaganfall zählen mit zu den häufigsten Todesursachen in unserer Zeit. Beide treten oft durch einen Gefäßverschluß ein. Diesem geht in der Regel eine jahrzehntelange, schleichende Verkalkung mit mehr oder minder starken Durchblutungsstörungen voraus.

Wodurch entstehen diese Verkalkungen und Blutpfropfen? Durch falsche Ernährung? Durch Bewegungsmangel? Auch. Aber auch, weil wir es versäumen, unser Blut zu erneuern.

Gesundheit setzt sich aus vielen Faktoren zusammen: ein wesentlicher davon ist die Bluterneuerung, die durch den Aderlaß angeregt wird.

Und wird das Blut erneuert, hat das eine Verjüngung des ganzen Körpers zur Folge.

 

Richtlinien:

Wann?    Zwischen dem 1. und dem 6. Tag nach dem Vollmond

Wem? Mann oder Frau zwischen 30 und 80 Jahren

Wie?     Nüchtern (kein Frühstück, auch kein Getränk)

Wie oft? Bis zum 50 Lebensjahr 2 x jährlich, ab dann nur noch 1 x

Was  beachten?   Nach dem Aderlaß Augen vor blendendem Licht 3 Tage lang mit
                       Sonnenbrille schützen.2 Tage lang gebratenes Fleisch, Rohkost, Käse,
                       schweren Wein und alle ungewohnten Speisen meiden.

Hier in der Praxis wird der Aderlaß nach der heiligen Hildegard von Elke Weber durchgeführt.

Kosten: 22,00 Euro